Drachinzeit

Übergangsritual vom Mädchen zur jungen Frau

Die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling geschieht in einem geschützten Kokon. In der Drachinzeit kannst du SEIN und dich verwandeln; du hast Zeit für Fragen und die Gemeinschaft…
► Was nährt meine Seele, wenn sich im Außen alles verändert?
► Welche Wurzeln und Gaben bringe ich mit auf diese Erde?
► Was will ich vom Leben und was will das Leben von mir? …

Du bist herzlich eingeladen, über die Schwelle zu gehen – vom Mädchen zur jungen Frau. Dabei findest du heraus, was dich begleitet hat bis hierher und wohin deine Reise gehen soll.

Es gibt vieles zu entdecken …
du kannst DANKE sagen, ALTES abstreifen, NEUES
einladen, dein LEBEN feiern…

Alles, was du als junge Frau darüber entdeckst, was wichtig ist, trägst du in deine (Liebes)Beziehungen und die Gemeinschaft zurück und verhilfst zu einer größeren Wahrhaftigkeit für dich und über dich hinaus. Du wirst den Spiegel der Natur kennen lernen, kreativ sein, eine 24-Std.-Solozeit für dich haben, im Kreis mit anderen sitzen, deine Wünsche und Gaben einbringen, Spielen und Spaß haben, die 4 Elemente spüren und vieles andere mehr…

Deine Eltern haben die Möglichkeit, auf eure gemeinsame Zeit zurück zu schauen. Mit Naturaufgaben und im Kreis der anderen Eltern können sie forschen, welche Verwandlungen in ihnen selbst notwendig sind, dich Stück für Stück in dein eigenes Leben gehen zu lassen.

Erfahrungsberichte

Für uns als Eltern war die Drachinzeit eine wunderbare Möglichkeit, unsere Tochter einmal außerhalb des gemeinsamen Alltags aus einem ganz neuen Blickwinkel zu erleben. In der Hektik der heutigen Zeit wurde uns klar, dass der Schritt zur Erwachsenen und speziell zur Frau, mit allen Fassetten des Lebens, eher untergeht als genügend Würdigung erfährt. Nicht nur unser Kind, sondern auch wir als Eltern machen einen Schritt in eine neue Zeit und wir merken dass auch wir daran wachsen! Dafür waren die beiden Tage vor und nach der Drachinzeit ein ganz besonderes Erlebnis der Bewusstwerdung für uns! Wir können das nur weiterempfehlen und sind sehr dankbar für diese Möglichkeit!

Micha und Heike

Ich bin sehr dankbar für diese wundervolle Zeit, in der ich so viel gelernt und erfahren habe. Wir lernten nicht nur vom typischen erzählen, wie es in der Schule der Fall ist, sondern wir durften selbst testen und gemeinsam von uns lernen. Es ist eine unglaubliche Chance in dieser Zeit, neue Freunde aber vor allem sich selbst kennenzulernen und zu erfahren, wer man wirklich ist. Was die eigenen Ziele sind, was man hinter sich lassen möchte, was man von der Zukunft erwartet aber auch momentane Gedanken können jederzeit gesprochen werden. Ich habe mich noch nie außerhalb von Zuhause so wohl gefühlt und würde es jederzeit wiederholen. Aber vor allem möchte ich es jedem empfehlen, dem der Weg vom Kind zum Erwachsenen wichtig ist.

Thora

Für mich war die Drachinzeit eine wahnsinnig tolle Erfahrung. Nicht nur, dass ich Zeit mit meiner Freundin verbringen konnte, bin ich ebenfalls tollen Menschen begegnet und vielleicht habe ich auch mich besser kennen gelernt. [...] Ich habe meine Stärken und Schwächen erforscht und habe herausgefunden was mich ausmacht.

Josy

Auf der Suche nach einer sinnvollen Alternative zu Konfirmation und Jugendweihe stießen wir auf die Drachinzeit für Mädchen. Schon nach dem Kennenlerntreffen war uns klar, dass wir die richtige Entscheidung getroffen hatten, unsere 14-jährige Tochter hier anzumelden. In die einwöchige Drachinzeit gaben wir unsere Tochter als ein in sich gekehrtes, vom Schulalltag gestresstes Mädchen. Viele Fragen zu sich und ihrer Lebensumwelt schwirrten ihr durch den Kopf und verunsicherten sie. Am Ende der Drachinzeit holten wir eine ausgeglichene und fröhliche junge Frau ab, die sich selbst und ihre Stärken neu entdeckt hatte. Der Aufenthalt in der Natur, die Gespräche und die liebevolle Begleitung haben ihr sehr gut getan. Und nebenbei hat sie neue Freundinnen gefunden. Auch für uns Eltern war es eine bewegende Zeit des Nachdenkens. Und es war sehr schön, andere Eltern mit der gleichen Einstellung zum Leben kennenzulernen. Für all das sind wir sehr dankbar.

Lilly, Tommy und Solveig

Anfragen und weitere Informationen